Bedeutung von Zink für die Haut

Entzündliche Hautausschläge, schlechte Wundheilung, erhöhte Infektanfälligkeit können auf einen Zinkmangel hindeuten. Die Haut kann bei einer Unterversorgung rissig und trocken oder entzündlich sein. Auch bei Akne und Neurodermitis kann ein Zinkdefizit vorliegen. Das Spurenelement Zink unterstützt die Kollagenbildung, wirkt entzündungshemmend und fördert die Wundheilung.

Normale Nahrung kann in bestimmten Fällen nicht ausreichen, um genügend Zink aufzunehmen, das der Körper nicht selbst bilden kann. Er benötigt das Spurenelement gleichfalls, um Abwehrzellen zu bilden, die Immunreaktionen zu steuern und Krankheitserreger abzutöten.

Hier erfahren Sie mehr: