Thema Immunoseneszenz

Im Alter die Abwehrkräfte stärken

Die körperlichen Abwehrkräfte bleiben vom Älterwerden nicht verschont: Die Fähigkeit der Immunzellen, körperfremde Stoffe angemessen abzuwehren, lässt nach, denn Magen und Darm verändern sich. Sie sind nicht mehr so gut in der Lage, die für die Abwehrkräfte notwendigen Mikronährstoffe wie Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente aufzunehmen. Deshalb sind ältere Menschen häufig anfälliger für Infektionen. Auch Impfungen können bei Senioren eine deutlich geringere Wirkung als bei jüngeren Menschen entfalten. Diesen altersabhängigen Leistungsverlust des Abwehrsystems nennt man Immunoseneszenz.

Weiterlesen...

Von Immunsystem und Selen

Als Immunoseneszenz wird der altersabhängige Abbau der immunologischen Kompetenz bezeichnet. Dazu gehört sowohl die Kapazität des Immunsystems, auf Infektionen zu reagieren, als auch die Entwicklung eines Langzeitimmungedächtnisses, vor allem bei Impfungen. Die Immunoseneszenz wird als der wichtigste Faktor für eine erhöhte Morbidität und Mortalität im Alter angesehen.

Weiterlesen...