Thema Paranüsse

Selen per Paranuss – nicht unproblematisch

Binsenweisheiten zu hinterfragen, lohnt sich mitunter – etwa die, wonach sich der Selenbedarf des Körpers durch den Verzehr von zwei Paranüssen am Tag decken lässt. Das stimmt zwar, doch die ganze Wahrheit ist es nicht. Denn Paranüsse sind anfällig für Schimmelpilze und können somit auch Aflatoxine enthalten. Zudem reichern sie die natürlich vorkommende Radioaktivität an. Im Vergleich zur Gesamtnahrung können sie einen bis zu tausendfach höheren Radiumgehalt aufweisen.

Weiterlesen...

Paranüsse: gesund oder schädlich?

Die Paranuss gilt als hervorragende natürliche Selenquelle. Oft hört man die Empfehlung, täglich zwei Paranüsse zu essen, um ausreichend mit Selen versorgt zu sein. Insbesondere Vegetarier und Veganer sollen damit auf einfache Weise ihren Selenbedarf decken können – was beim Verzicht auf tierische Lebensmittel ansonsten ein Problem darstellen kann.

Weiterlesen...